Loading

Automatisches Avis

TMS-Anbieter und IT-Dienstleister Active Logistics setzt künftig vor allem auf die Vernetzung verschiedener Cloud-Lösungen. Eine davon ist der neue Service Active Avis mit Sprachassistent.

Eigene Cloud-Dienste, Vernetzung von IT-Services und vertiefte Beratungsleistungen – auf diese drei Säulen stellt Active Logistics seine strategische Neuausrichtung, die auch auf der Transport  Logistic im Fokus des Messeauftritts stand. So hat das vier Standorte umfassende Unternehmen die eigenen Entwicklungsressourcen gebündelt, ein gemeinsames Produktmanagement aufgebaut sowie die bestehenden Transport-Management-Systeme webservicefähig gemacht. Das Herz des neuen Produktportfolios schlägt dabei im „Solution Center“ genannten Rechenzentrum in Niederaula. Hier laufen die Services der Active Cloud. Andererseits integriert Active diese auch mit Plattformen sowie weiteren Public und Private Clouds.

Terminauswahl per Sprachcomputer
Eine der neuen Cloud-Lösungen widmet sich einer besonders zeitfressenden Aufgabe: der Avisierung. Active Avis ist webbasiert, TMS-unabhängig, läuft laut Entwickler auf allen Browsern und soll so die Ankündigung einer Zustellung verbunden mit der Vereinbarung des Zustelltermins deutlich vereinfachen. Der Vorteil: Konnte ein Avis bislang erst dann erfolgen, wenn die entsprechende Sendung im Zustell-Depot eingetroffen war, ist die automatische Avisierung bereits ab der Erfassung der Sendungsinformationen im Ausgangsdepot möglich.
Eine weitere Besonderheit des neuen Avis-Tools: das gewünschte Zustell-Datum und Zeitfenster kann nicht nur über ein Webportal oder SMS vereinbart werden, sondern auch per Sprachassistent am Telefon. Dabei greift Active auf Google Web Speech zurück. „Das entlastet die Speditionsmitarbeiter und senkt die Prozesskosten nachhaltig“, betont Active-Prokurist Hermann Schmidt. Zusätzlich lasse sich das Tool für die Abstimmung von Abholterminen im Nahverkehr einsetzen.
Die Software behält zudem den Überblick, ob ein bestimmtes Zeitfenster womöglich „überlastet“ ist, und bietet dieses dem Kunden erst gar nicht an. Mit der Bestätigung der Avisierung wandert diese direkt ins TMS. Das per Link zu erreichende Track-and-Trace-System zeigt nicht nur die ETA (Estimated Time of Arrival) an, sondern bildet auch Live-Daten des Lkw auf einer Karte ab.