Die Lösungsschritte.

Wir haben unser eigenes Vorgehen, auch die kompliziertesten Aufgaben erfrischend einfach zu lösen. Dieses geschieht bei uns in sechs Schritten.

  1. Die Prozessanalyse. Der Kunde meldet ein Problem. Das Projektteam - bestehend aus Organisations-, Software- und Anwendungsberatern - "taucht" in die Arbeitsabläufe unseres Kunden ein, um Gegebenheiten und Anforderungen zu definieren.
  2. Das Konzept. Auf der Basis der Analyse und mit den Möglichkeiten, die der Lösungsbaukasten von active logistics bietet, entsteht dann ein umfassendes Konzept. Neben den zu empfehlenden Maßnahmen enthält es einen Investitionsplan für die Umsetzung.
  3. Die Lösung. Sie entsteht in enger Abstimmung mit dem Kunden. Als Grundlage dient hier das entwickelte Konzept. Es wird dem Kunden vorgestellt, mit ihm abgestimmt und entsprechend seiner Änderungswünsche angepasst.
  4. Die Umsetzung. Nach Freigabe der konzipierten Lösung erstellt das Projektteam einen Projektplan mit Zeitachse und zu erreichenden Meilensteinen. Auch dieser wird mit dem Kunden abgestimmt, ehe es dann tatsächlich in die Umsetzung geht und die Entwickler damit starten, bestehende Tools auf die Bedürfnisse des Kunden zuzuschneiden.
  5. Der Testlauf. Dieser findet in einem virtuellen Umfeld, im Rechenzentrum der active logistics statt. Mit vollen Zu- und Eingriffsmöglichkeiten für den Kunden.
  6. Der Echtbetrieb. Nach einer intensiven Schulung aller auf Kundenseite beteiligten Mitarbeiter kann der Echtbetrieb beginnen.

Für die gesamte Projektdauer steht dem Kunden ein erfahrener Berater zur Seite und begleitet ihn durch alle sechs Lösungsschritte. Kunde und Berater sind es auch, die am Schluss des Projektes gemeinsam festhalten können: Aufgabe gelöst!